Ein Smartphone mit Handyvertrag trotz Schufa bekommen? Es geht! Nutze deine Chance trotz schlechter Schufa Auskunft!


Handyvertrag trotz Schufa Eintrag - Handyvertrag ohne Schufa Auskunft?

Handyvertrag trotz negativer Schufa - die Alternativen

Handyvertrag ohne Schufa iPhone Samsung Huawei 100% Zusage?

Um einen negativen Eintrag bei der Schufa zu erhalten, benötigt es in der Regel gar nicht viel. Ein kleiner Fehler und schon steht man vor einem Problem. Schwierig wird die Sache vor allem dann, wenn man auf der Suche nach einem Handyvertrag ist. Viele Mobilfunkanbieter nehmen einen Überprüfung vor, sodass eine Anfrage für einen Handyvertrag trotz negativer Schufa oft abgelehnt wird. Trotzdem sollte man die Suche jedoch nicht gleich im Vorfeld aufgeben. Immer mehr Anbieter haben auch Möglichkeiten für einen Handyvertrag trotz negativer Schufa, bei fairer Prüfung der Bonität, geschaffen und selbst, wenn man auf diese Weise nicht fündig wird, gibt es durchaus noch andere interessante Alternativen.

Die Schufa Einträge im Vorfeld überprüfen

In der heutigen Zeit ist ein Leben ohne Handy für viele Menschen kaum vorstellbar. Daher ist es umso schwieriger, wenn man aufgrund eines negativen Eintrages bei der Schufa keinen Vertrag abschließen kann. Bevor man sich jedoch mit Möglichkeiten zu einem Handyvertrag trotz negativer Schufa beschäftigt, ist es hilfreich, sich genau über seinen tatsächlichen Eintrag zu informieren. Die Schufa ist verpflichtet, jeder Person kostenfrei Auskunft über mögliche Einträge zu gewähren. An dieser Stelle kann man oftmals bereits die Lösung finden, denn es kommt immer wieder vor, dass Einträge veraltet oder gar nicht rechtens sind. Tritt dieser Fall ein, dann besteht ein Recht auf Löschung. Auf diese Weise lässt sich das Problem bereits im Vorfeld lösen und man wird nicht dazu gezwungen, einen Handyvertrag trotz negativer Schufa abzuschließen. Ist der Eintrag dagegen doch rechtens und darüber hinaus auch relativ neu, dann muss man sich mit Alternativen zu herkömmlichen Handyverträgen beschäftigen.

Der Handyvertrag trotz negativer Schufa

Die Abfrage bei der Schufa mag für viele Kunden ein Hindernis sein, hat jedoch ihren berechtigen Grund. Waren die Mobilfunkanbieter in ihren Anfangsjahren noch relativ frei bei der Vertragsvergabe, stellten sich jedoch bald fest, dass viele Menschen ihre Verträge nicht erfüllen konnten. Gerade Jugendliche bekommen hier immer wieder Probleme. Oftmals ist der Schufa-Eintrag dann sogar auf die Nichtzahlung von Handy-Gebühren zurückführbar. Wenn man sich dann auf die Suche nach einem Handyvertrag trotz negativer Schufa begibt, wird man auf einige Schwierigkeiten treffen. Grundsätzlich kommt es jedoch darauf an, was für einen Vertrag man am Ende abschließen möchte. Wer sich ein günstiges Angebot heraussucht, bei dem zudem keine teuren Zusatzkosten aufgrund eines dazugehörigen Handys entstehen, der kann unter Umständen auch bei einem herkömmlichen Anbieter einen Vertrag unterschreiben. Wichtig sind dabei immer die Konditionen, die sich in möglichst niedrigen Regionen bewegen sollten. Ein weiterer Faktor bei der Vertragsvergabe ist der Schufa-Eintrag selbst. Wenn der Score des Kunden ebenfalls sehr niedrig ist, dann kann es durchaus zu einer Bewilligung des Antrages kommen. Hilfreich kann zusätzlich sein, wenn man bereits langjähriger Kunden bei den Unternehmen war und er in der Vergangenheit nie negativ aufgefallen ist.

Mobilfunkanbieter für Kunden mit negativer Schufa

Kommt es nicht zu einem Abschluss eines herkömmlichen Vertrags, sollte man im Internet nach Alternativen recherchieren. Anbieter, die einen Handyvertrag trotz negativer Schufa ermöglichen, sind in den letzten Jahren durchaus üblich geworden. Allerdings sind die Konditionen oftmals erheblich teurer als bei einem herkömmlichen Vertrag. Aus diesem Grund sollte auch nicht gleich das erste Angebot angenommen werden. Um höhere Kosten bei einem Handyvertrag trotz negativer Schufa zu vermeiden, bietet sich eine gründliche Recherche an. So lassen sich meist doch noch vergleichsweise gute Konditionen finden. Gerade im Netz findet man einen Vielzahl an nützlichen Tipps und Erfahrungsberichten, welche bei der Suche und Recherche sehr hilfreich sein können.

Alternative zum Handyvertrag trotz negativer Schufa

Nicht immer ist ein Handyvertrag am Ende wirklich die beste Lösung. Gerade Personen, die immer wieder mit Zahlungsproblemen zu kämpfen haben, sind möglicherweise mit einer anderen Option besser beraten. Sehr sinnvoll kann zum Beispiel die Nutzung von Prepaid-Angeboten sein. Gerade vor dem Hintergrund, dass Prepaid sich in den letzten Jahren stark verändert hat, haben sie sich zu einer echten Alternative zu einem Handyvertrag trotz negativer Schufa entwickelt. So sind durch viele günstige Anbieter die Kosten erheblich gesunken. Zudem hat der Kunde eine sehr gute Kostenkontrolle, da er nur für das bezahlt, was er wirklich nutzt und wenn er das notwendige Geld besitzt. Darüber hinaus sind die Prepaid-Angebote erheblich flexibler geworden. Gerade auch beim Aufladen machen es die Anbieter ihren Kunden heute viel einfacher. Der lange Weg zum nächsten Mobilfunkshop, Supermarkt oder zur Tankstelle ist in der Regel nicht mehr notwendig. Kunden, die einen Handyvertrag trotz negativer Schufa suchen, haben also in jedem Falle verschiedene Optionen offen. Ein Fehler in der Vergangenheit führt nicht direkt dazu, dass man nie wieder einen Handyvertrag abschließen kann. Mit etwas Recherche wird sich ein passendes Angebot für einen Handyvertrag trotz negativer Schufa oder für eine Alternative finden lassen.